28. November 2012

Die Legenden von Andor - Schnellstart ins Abenteuer

Hallo,

heute steht ein wirkliches Materialmonster auf dem Programm. Ich möchte Euch "Die Legenden von Andor" von Michael Menzel vorstellen. Erschienen ist das Spiel im Herbst 2012 bei KOSMOS und ist deren große Herbstneuheit in diesem Jahr. Und ich kann nur sagen, dass es eine wirklich große Neuheit ist. 
Wenn jetzt jemand denkt: "Michael Menzel? Der Name sagt mit doch etwas?". Genau richtig. Herr Menzel ist Illustrator vieler, vieler verschiedener, wie z.B. Jambo, Stone Age, Thurn und Taxis. Ich stell Euch einfach mal den Wikipedia-Link zur Verfügung. Andor ist das Erstlingswerk von Michael Menzel und es ist ein gelungener Start in die Welt der Spieleautoren.
Aber worum geht es in "Die Legenden von Andor"? Ihr schlüpft in die Rollen von Zwerg, Bogenschützen, Zauberer oder Krieger um ihre unterschiedlichen Fähigkeiten gemeinsam zu nutzen. Zahlreiche Abenteuer, Prüfungen und Gefahren warten auf die Spieler. Es gilt die Hexe zu finden, Verbündete zu rekrutieren, Tränke zu kaufen, Monster zu bekämpfen .....
Andor ist ein kooperatives Spiel für 2-4 Spieler mit einer Spieldauer von 60-90 Minuten (je nach  gespielter Legende an). Ihr spielt also nicht gegeneinander, sondern miteinander und versucht die Aufgaben, die euch das Spiel stellt, zu bewältigen. Die Legenden von Andor schafft es, den Spieler sofort in den Bann zu ziehen, da es keine langen Erklärungen benötigt, sondern man spielt einfach los. Es gibt eine "Losspiel-Anleitung" und man kann sofort starten. Das ist wirklich vorbildlich gelöst und sollte von mehr Spielen angewendet werden.
Grandios ist auch die Spielausstattung, denn beim Öffnen der Schachtel wird man buchstäblich von dem Material erschlagen. Und alles ist schön illustriert und sehr opulent präsentiert. Angefangen beim Spielplan und bei den kleinen Nebelplättchen endend. Für mich ist "Die Legenden von Andor" eine der Überraschungen des Herbstes und in meiner Spielegruppe freuen sich schon alle auf die nächste Legende.
Ich danke KOSMOS für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Die Spielschachtel in der klassischen "Kosmos"-Größe
Viel Spielmaterial. Alles schön eingetütet.
Das Spielmaterial umfasst:....
eigentlich schreibe ich hier immer eine kleine Liste mit den Materialien. Da das Spielmaterial bei "Die Legenden von Andor" sehr umfangreich ist, werde ich mich darauf beschränken einfach das Spielmaterial mit Hilfe des Begleitheftes darzustellen.













Eine klassische Anleitung gibt es nicht. Es gibt einmal die Losspielanleitung und eine kleine Übersicht. Die Losspiel-Anleitung besteht aus einer Doppelseite, dort wird erklärt wie man alles Aufbau und dann startet man auch schon mit dem Spiel. Dort wird dann alles weitere durch die Legendenkarten erläutert und den Spielern näher gebracht. Leider hat man für Regelunklarheiten keine Möglichkeit mal schnell in der Spielanleitung nachschauen, sondern man muss sich alles aus der Losspielanleitung und den Legendenkarten erschließen. 

Der Spielplan

Die Vorderseite des Spielplans






Die Rückseite des Spielplans.



Dies sind Eindrücke von der Vorder- und Rückseite des Spielplans. Es ist echt nicht einfach, den Spielplan in seiner ganzen Schönheit abzulichten und jedes kleine Detail einzufangen ist schier unmöglich. Am besten erforscht man den Plan selber auf seinem Spieletisch. Ich finde, dass der Plan einer der schönsten Spielepläne ist, der jemals bei mir auf dem Tisch gelegen hat.

Die Helden

Thorn & Liphardus
Mairen & Eara


Chada & Bait







Pasco & Kram






















Die Helden gibt es immer in einer männlichen und einer weiblichen Version. Auf den Heldenkarten können Gegenstände und Gold gelegt werden, zusätzlich werden Willens- und Stärkepunkte angezeigt. Des Weiteren besitzt jeder Held eine spezielle Sonderfähigkeit.
Erwähnenswert ist, dass es von den Helden immer eine Vorder- und Rückansicht gibt.

Die Würfel, Scheiben und Klötzchen für die Helden und Monster
Die Würfel werden zum Kämpfen benötigt. Die kleinen Klötzchen geben die Stärke des jeweiligen Helden an und die Scheiben werden zum Anzeigen der Willenspunkte und der jeweiligen Tageszeit benötigt. Die größeren schwarzen Würfel sind spezielle Kampfwürfel und der weiße Pöppel ist die "Erzählerfigur". Ganz gut gefällt mit, dass die Heldenwürfel etwas kleiner sind, denn so kann man einfach auf einem kleineren Raum würfeln, denn der Spielplan nimmt schon recht viel Platz auf dem Tisch ein und so wird ein wenig Raum eingespart.

Eine Heldentafel im Spiel inkl. Ausrüstungsgegenstände


Die Monster

Die Monstersammlung.

Die Gors
Die Skrale


Die Wardraks
Die Trolle


Der große Drache
Kampftafel für die Monster
Die Kampftafel für die Monster ist auf den Spielplan gedruckt. Es werden auch hier Willenspunkte, Stärke und die Anzahl der Kampfwürfel angezeigt.


Legenden & Ereigniskarten

Die verschiedenen Ereigniskarten
Für jede Legende gibt es ein eigenes Set an Ereigniskarten, die für das Spiel bereit gelegt werden.

Die 6 Legenden
 Die Legenden lauten:
  • Legende 1: Die Ankunft der Helden (Das Einführungsspiel)
  • Legende 2: Die Heilung des Königs (Das erste große Abenteuer)
  • Legende 3: Die Tage des Widerstands (Das freie Spiel)
  • Legende 4: Das Geheimnis der Mine (Neue Umgebung und neue Siegbedingungen)
  • Legende 5: Der Zorn des Drachen (Das große Finale)
  • Legende 6: Das Erbe des Drachen (Erfinde deine eigene Legende)

Die Karten für die erste Legende

Text auf der allerersten Legendenkarten

Die Legendenkarten sind die Geschichten, die man spielt. Auf diesen Legendenkarten stehen alle Anweisungen drauf, wie man das Spiel aufbauen muss. Zusätzlich gibt es eine kleine Rahmenhandlung, wo die Aufgaben vorgestellt werden. Ich zeige hier nur die erste Legendenkarten, den Rest will ich nicht Spoilern. Ich will keine "Aha-Momente" vorweg nehmen. Aber ich muss schon sagen, dass die Legendenkarten einfach großartig sind, vor allem GROSS!!

 Das restliche Spielmaterial

Gold

Nebenplättchen (oben), Brunnen, X-Plättchen und Sternenplättchen
Die Nebenplättchen werden auf dem Spielplan verteilt und können von den Helden erforscht werden. Sie bringen positive oder negative Effekte. Es kann allerdings auch vorkommen, dass eine Ereigniskarte umgedreht wird.
Die Sternenplättchen dienen meist dazu das Vorlesen der Legendenkarten auf der Erzählerleiste anzuzeigen.

Die Ausrüstungsgegenstände
Die Ausrüstungsgegenstände können von den Helden bei den Händler auf dem Spielplan gekauft werden. Es gibt Schild, Bogen, Falke, Trinkschlauch, Fernrohr, Helm und den Trank der Hexe. Die genauen Effekte möchte ich jetzt nicht vorstellen, da ich den Spaß des Entdeckens nicht mindern möchte.
Toll ist es, dass die Ausrüstungsgegenstände meist zweimal zu nutzen sind und die Rückseite nochmal anders gestaltet ist (s. Schild oder Falke).

Runensteine, Heilkräuter und Gift
Kreaturenplättchen


Edelsteine, Pergamente, Geröllplättchen

Zusätzliche Figuren und die Bauern
Der Turm
Zu einigen Figuren und Plättchen kann und mag ich nichts sagen, da wir in unserer Spielegruppe erst bis zur zweiten Legenden vorgedrungen sind. Aber wir sind alle sehr neugierig, wie das ganze Spielmaterial zum Einsatz kommt und welche Überraschungen das Spiel noch für uns bereit hält.


Spielsituation

Der Einstieg und "Andor" ist denkbar einfach. Es wird alles nach der Losspielanleitung aufgebaut, dann vorgelesen und danach die erste Legendenkarte vorgelesen. Für das erste Spiel werden sogar spezielle Plättchen bereit gestellt, damit man mit den Nebel- und Brunnenplättchen vertraut wird.  Ein wirklich herausragendes Konzept, was ich so in keinem anderen Spiel gesehen habe. Leider ist es etwas schade, dass es keine echte Spielanleitung gibt. Aber vielleicht bessert der Verlag noch nach.

Ich beschränke mich bei den Spielsituationen aus Szenen aus der ersten Legende, um nichts zu verraten. 

Plättchen für den ersten Teil des Spiels.

Gors stürmen auf die Burg

Ein Skral bei den Fischern
Der Held Pasco im Kampf gegen einen Gor. 
Follow me on Twitter or Facebook


Update: Aufbewahrungslösung

Ich habe meinem Spiel jetzt noch eine kleine Verbesserung verpasst. Ich habe mir im Baumarkt zwei kleine Boxen zum sortieren, der ganzen Materialien besorgt. Naja, fast alle. Könnt Ihr ja auf den Fotos sehen.
Es passt immernoch alles in die Schachtel.
Die wichtigsten Materialien
Helden, Monster und Würfel


Kommentare:

  1. Da hast Du Dir aber echt Mühe gegeben, Arne. Sieht gut aus!

    A. aus R. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo A.,

    ja war ne ganz schöne Arbeit und habe mich jetzt nur auch notwendigste konzentriert. Ich hoffe, dass es dennoch einen guten Eindruck vom Spiel gibt.
    Vielleicht plane ich nochmal extra Beiträge zu den verschiedenen Legenden, aber das steht noch in den Sternen.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Bilder insgesamt! Das Spiel hat diese Aufmerksamkeit wirklich verdient!! :)

    Einziges Manko: Leider sind ein paar Bilder von Lichtreflexen heimgesucht (der Drache zum Beispiel - von den Flügeln ist kam was zu erkennen) und viele Bilder leiden unter Schatten - auch der Drache; aber zum Beispiel auch die Spielsituation und die einzelnen Aufsteller. Da wäre eine diffuse Ausleuchtung von Vorne schöner gewesen. So wirkt es doch sehr dunkel...

    AntwortenLöschen
  4. Das Problem mit den Lichtreflexen ist mir bekannt und ich arbeite gerade an einer Lösung. Denn ich habe im Moment nicht genug Licht über meinem Spieletisch. Das wird hoffentlich wieder besser, wenn ich die Bilder draußen bei Tageslicht machen kann.
    Oder ich muss mir mal sowas wie ein ordentliches Kameralicht besorgen.

    AntwortenLöschen