30. Dezember 2012

Auf die Nüsse! - 60 Eichhörnchen und 1 Waschbär

Hallo,
"Auf die Nüsse!" ist ein Würfelspiel von Michael Feldkötter und ist bei AMIGO erschienen.
Durch geschicktes Würfeln müssen eure Eichhörnchen möglichst viele Nüsse sammeln und in den Nusslagern verstauen. Aber es ist nicht ganz so einfach, wie es sich anhört, denn manchmal kommt David, der diebische Waschbär, und klaut eure hart erkämpften Nüsse. Das Spiel ist für 2-4 Personen und ist in ca. 30 Minuten gespielt. 
"Auf die Nüsse!" verbindet den bekannten "Can't Stop"- Mechanismus mit einer witzigen Comicgrafik. Denn ihr müsst dauerhaft entscheiden, ob ihr nochmal würfelt oder lieber eure Eichhörnchen zum sammeln losschickt.

Das Spiel ist ein schnell erlerntes Würfelspiel, was sicherlich in Familien großen Anklang finden wird. Einfache und Regeln und der Comicstil tun ihr übriges um in der Zielgruppe zu punkten. 

Ich danke "AMIGO" für die Bereitstellung des Rezensionexemplars.

Die Spielschachtel
Der Schachtelinhalt

Das Spielmaterial umfasst:
  • 60 Eichhörnchen aus Holz 
    • je 15 in den Farben Schwarz, Rot, Blau, Weiß
  • 32 Nusslager
    • je 8 Karten für jeden Spieler mit unterschiedlichen Motiven
  • 3 Holzwürfel
    •  je 2 weiße und 1 grüner
  • David, der diebische Waschbär-Spielfigur
  • 60 Nusskarten
    • je 12 Walnüsse, Haselnüsse, Bucheckern und Eicheln sowie 12 Joker
  • 6 Hecken zum Trennen der Wertungsbereiche

Die Spielanleitung

Die Spielfiguren, Würfel und Waschbär David

Die Eichhörnchen aus Holz

Die Würfel und die Waschbärfigur
Die Eichhörnchen aus Holz sind wirklich witzig dargestellt, allerdings sind sie nicht sonderlich standfest, so dass wir sie bei unseren Spielpartien meist gleich auf die Seit legen. Die Würfel sind einfache Holzwürfel. Hier hätte ich mir etwas schönere, wertigere Würfel gewünscht. Aber zum Würfel sind sie ausreichend. 

Die verschiedenen Nüsse


Jokerkarten und eine Kartenrückseite
Es gibt verschiedene Nusssorten, die es zu sammeln gilt; Haselnüsse, Eicheln, Walnüsse und Bucheckern. Die Joker beinhalten jeweils zwei verschiedene Nussarten und sind damit viel flexibler einzusetzen und stets heiss begehrt.  
Die Nusskarten sind etwas kleiner als normale Karten. Ich denke es wurde die Kartenform gewählt, damit sie gut in die Nusslager zu verstauen sind. 

20 Punkte - Nusslager
Die Nusslager von 5 bis 30 Punkten

20er Nusslager für verschiedene Spieler
Links ein fertiges Nusslager und rechts ein offenes Lager
Die verschiedenen Nusslager erfordern eine unterschiedliche Anzahl von gesammelten Nüssen. In ein Lager passt allerdings immer nur eine Sorte an Nüssen. Man muss also am Anfang das Angebot ausloten und dann entscheiden welche Sorten sich zu sammeln lohnen.
Aber Vorsicht! Offene Nusslager erlauben es dem Waschbär eure Nüsse zu stehlen. Deswegen muss man auch dort abwägen, ob man lieber kleinere Lager spielt, die man dann schneller verschließen und punkten kann oder ob man das Risiko eingeht.
Schön finde ich, dass es für jeden Spieler ein anders Eichhörnchen auf den Karten gibt und dass sie sich die Vorder- und Rückseiten der Lager unterscheiden. 

Der Spielplan in einem Spiel für 4 Spieler

Nahaufnahmen des Bereichs 2 - 6
Der Waschbär-Bereich
 
Spieler Weiß vor dem Einsetzen auf die 10
Ein Spieler muss alle drei Würfel werfen und dann eine Summe aus dem grünen Würfel und einem weißen Würfel bilden. Das bestimmt das "Jagdrevier" und ein Eichhörnchen wird auf das betreffende Feld gesetzt. Ein Spieler kann beliebig viele Tiere einsetzen, solange es noch freie Plätze gibt und die Würfelergebnisse dieses erlauben. Ist kein Platz auf der Zahlenleitste mehr frei werden alle Eichhörnchen entfernt und der nächste Spieler ist dran. Natürlich kann man jederzeit aufhören und seine Eichhörnchen zum sammeln der Nüsse in den Wald schicken. Es ist also ein ständiges abwägen zwischen Sicherheit und Risiko und genau das macht den Reiz des Spiels aus

 Follow me on Twitter or Facebook


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen