27. Juni 2013

Super Farmer Rancho - Land kaufen, Tiere züchten


In Polen ist der "Super Farmer" schon ein Klassiker (Blogbeitrag wird noch folgen) und jetzt gibt es eine Weiterentwicklung oder auch Spin-Off in Form von "Super Farmer Rancho". Das Spiel ist beim polnischen Granna Verlag erschienen und wird in Deutschland von den Heidelbergern vertrieben.
 "Super Farmer" kann in Polen schon auf eine 70 jährige Geschichte zurückblicken. Es wurde damals von Karol Borsuk entwickelt und das Spiel "Super Farmer Rancho" von Michal Staszczak greift die Elemente der Zierzucht auf und verbindet sie mit etwas Area-Control-Management. Denn man muss bei "Super Farmer Rancho" seinen Hof stets sinnvoll erweitern, damit die gezüchteten Tiere immer genügend Platz haben.
Wie gesagt, werde ich demnächst noch den Beitrag zu dem Spiel "Super Farmer" hochladen, damit Ihr die Unterschiede und Gemeinsamkeiten erkennen könnt.


Worum geht es?

Ihr seid Rancher und müsst Tiere züchten. Dafür benötigt Ihr die entsprechenden Tiere und neue Weideflächen, die Ihr durch den Verkauf und Tausch von Tieren erwerben könnt. Nach einiger Zeit wächst Eure Farm langsam, aber es gibt auch Gefahren. Stets lauern Wolf und Fuchs und diese beiden Gesellen können Eure wertvollen Tiere reißen. Aber die treuen Wachhunde können Eure Farm beschützen.
Der Spieler, der als erstes ein Pferd, eine Kuh, ein Schaf und ein Kaninchen auf seiner Farm besitzt, gewinnt das Spiel.


Vielen Dank an Granna für das Testmuster.


Unboxing



Die Spielschachtel

Die Rückseite

Spielmaterial
  • Spielbrett
  • Spielanleitung in drei Sprachen (deutsch, englisch, französisch)
  • 96 Tiermarker
  • 6 Hundefiguren (3 große Hundefiguren, 3 kleine Hundefiguren)
  • 2 zwölfseitige Würfel
  • 1 sechseitiger Würfel
  • farbige Plättchen (in sechs Farben)

Der Spielinhalt

Die Anleitung(en)
Das Spielbrett
Die Würfel

Die Wachhunde
Die Markierungsplättchen
Die Tiermarker
Von den Tiermarkern gibt es insgesamt 96 Stück und diese verteilen sich auf vier Tierarten: Kaninchen, Schafe, Kühe und Pferde. 

Kuh

Kaninchen & Schaf

Pferd
Gefahren im Wald (Wolf und Fuchs)


Spielablauf

Am Anfang des Spiels erhält jeder Spieler einen Bauernhof auf dem Plan und auf diesem Hof werden ein Kaninchen und ein Schaf platziert. Das ist die Ausgangssituation.

Die Startsituation

Während eines Zuges hat der Spieler mehrere Aktionsmöglichkeiten. Zuerst kann der Spieler seinen Hof aufbauen und neue Parzellen kaufen, damit weitere Tiere auf dem Hof einziehen können. Die Preise der einzelnen neuen Flurstücke reichen von 1 - 4.
Danach kann der Spieler noch Tiere eintauschen. Kaninchen sind hierbei quasi als Währung.

Die Tauschpreise












Vom roten Spieler gekaufte Parzellen

Nach dieser Aktion kommt es zur Vermehrung der Tiere. Dafür werden die Würfel gewürfelt und geschaut, wieviele Tierpaare (zusammen mit dem Würfelergebnis) sich bilden lassen. Das bestimmt, wieviele neue Tiere auf dem Hof einziehen können, sofern Platz vorhanden ist. Alle Tiere benötigen einen oder mehrere Hoffelder, lediglich die Hasen passen zu sechst auf ein Feld.
So füllt sich nach und nach der Hof und der Spieler, der als erstes alle vier Tierarten auf seinem Hof beheimatet ist der Gewinner. Aber so ganz einfach ist es nicht, denn wenn ein Wolf oder Fuchs gewürfelt wird, kann es vorkommen, dass einige Tiere gerissen werden. Vor diesem Verlust können Euch die Wachhunde beschützen. Allerdings, kann man diese nur einmal einsetzen und sie sind auch recht teuer.

Sieg des roten Spielers

Spielsituation


Meine Meinung

"Super Farmer Rancho" wird als Familienspiel beworben und genau da würde ich es auch einordnen. Es ist ein schnelles "Tierzuchtspiel" mit wenigen Regeln, die schnell erklärt werden können. Man hat während eines Spiels wenige Aktionsmöglichkeiten und bei Spielen mit wenigen Spielern kommt man sich mit seinen Feldern auch nicht in die Quere. Jeder spielt mehr oder weniger alleine vor sich hin.
Lediglich beim Spiel in voller Besetzung wird der Platz auf dem Spielplan recht eng und man ist gezwungen nah an den Wald zu bauen, so dass die Tiere dort gefährdeter sind. Aber bei einem Spiel mit sechs Spielern ist die Wartezeit recht hoch.
Für Familien mit Kindern kann ich das Spiel aber empfehlen, da die lustigen Illustrationen und witzigen Spielfiguren einen hohen Aufforderungscharakter haben. 

Follow me @Twitter / Facebook


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen