16. Oktober 2014

Spiel 14 - Tag 1 - Es geht endlich los!

Mittlerweile verfasse ich schon den vierten Beitrag in diesem kleinen Messetagebuch und endlich sind wir beim Tag 1 angekommen. Die Messe hat offiziell begonnen und ich bin jetzt schon total fertig. Die Füsse schmerzen, der Rücken tut weh und ich will heute irgendwie keine Menschen mehr sehen, aber so muss es doch eigentlich auch sein. Und wir sollten uns doch freuen, dass die Messe bereits am Donnerstag schon richtig, richtig voll war. Unserem Hobby geht es gut, sehr gut, und wen stören da ein paar volle Gänge oder Trollys..... ok, die stören doch etwas. Solche Hackenzerstörer sollten draußen bleiben, aber das ist mein persönliches empfinden. Wenn ich welche sehe, springe ich instinktiv schon zur Seite. Nur zur Sicherheit.
Tag 1 - Die Messe ist endlich mit Leben gefüllt


Aber kommen wir doch eher zu dem, was ich heute gespielt habe. Ich habe die Messe mit einem so genannten Mikro-Spiel begonnen, "Auf nach Indien". Wahnsinn, was die Autoren aus diesem kleinen Genre alles rausholen können. Man könnte es eigentlich auch als großes Spiel bezeichnen, was in eine kleine Schachtel gequetscht wurde. Ihr werdet dieses Spiel sicherlich in einem meiner Kauf-Stapel später entdecken.
In diesem Spiel, steuert Ihr eine Erkundungsflotte auf dem Weg nach Indien. Es müssen neue Hafenstädte entdeckt werden, Waren verkauft werden, Schiffe gebaut werden und der technische Fortschritt muss vorangetrieben werden. Und alles mit ein paar Karten und kleinen Holzklötzchen,  von denen man immer irgendwie zu wenig hat. Toll, machte echt großen Spaß.

Großes Spiel - kleine Schachtel 
Die Spielertableaus
Wo ist nur Indien
"Looney Quest" wurde von Matthias im Bretterwisser Podcast schon des öfteren erwähnt. Und ich konnte es auch endlich mal spielen. Ein einfaches Mal-Spiel, bei dem es darum geht eine Folie passend nach einer Vorlage zu bemalen, die dann später wieder auf die Vorlage gelegt wird. Jetzt wird geschaut, ob man Boni einsammeln kann oder ob man mit seinem Strich gegen die Wand gelaufen ist und es Minuspunkte hagelt. Tolles Spiel, leider ist es noch nicht fertig und wird voraussichtlich  im Frühjahr erscheinen, da der Verlag sichergehen will, dass das Material perfekt ist. Und dafür warten wir doch alle eher, als dass wir ein tolles Spiel mit minderwärtigem Material bekommen. Unbedingt im Hinterkopf behalten.

Looney Quest
Die Folien auf dem Level 1-1
Mit verschärftem Schwierigkeitsgrad
Die späteren Level werden sehr viel anspruchsvoller

Weiter ging es dann mit einer Erklärung zu "7 Wonders - Babel". Bei dieser Erweiterung wird das miteinander Spielen weiter vorangetrieben. Denn man baut an verschiedenen Errungenschaften gemeinsam und wer am meisten dazu bei steuert, dem winken tolle Boni. Wer keine Lust darauf hat, der wird bestraft. Leider konnten wir keine Partie spielen, so dass ich dazu wenig sagen kann. Klang aber ganz reizvoll, vor allem wenn man "7 Wonders" noch zum persönlichen alten Eisen gehört.

7 Wonders - die großen Karten sind normal!!
Echt große Karten 

Danach folgte etwas erfrischen chaotisches. "Cash'n'Guns - 2nd Edition". Wir konnten es sogar spielen und hatten eine helle Freude daran. Irgendwie ist es am Ende in meiner Tüte gelandet und ich freu mich schon auf den großen Bericht hier im Blog.
In dem Spiel geht es darum, dass wir einen Gangsterbande verkörpern, die sich um die Beute streitet. Dazu richten wir Waffen aufeinander. Vorher muss man sich allerdings entscheiden, ob man die Waffe lädt oder nur mit Platzpatronen beschützt. Danach gilt es abzuschätzen, ob das gegenüber blufft oder es ernst meint. Großartig und es entwickelte sich eine tolle Dynamik am Spieltisch mit sehr viel Trashtalk. Wen das Waffenthema nicht stört, der sollte sich das Spiel unbedingt mal anschauen. Wir waren wegen des Themas auch eher skeptisch, aber es ist sehr comicmässig umgesetzt und früher haben wir uns an der Gewalt bei Tom und Jerry auch nicht gestört.

Pedro aka Rene von den Bretterwissern
Manu vom Insertmoin-Podcast
Die Schaumstoff-Pistole
Da Rene und ich noch etwas Zeit hatten, haben wir uns erst den Manu vom Insertmoin-Podcast geschnappt, der uns mal über seine Eindrücke des ersten Messebesuchs berichten sollte. Und natürlich haben wir auch über das ein oder andere Spiel geredet. Die Folge soll so schnell wie möglich noch online gehen. Nächste Woche wird dann das Interview mit Eric Lang online gehen, dem Designer von "Arcadia Quest", "Quarriros" "Xcom" und noch vielen anderen tollen Spielen. Ich hoffe dass wir uns in unserem ersten englischen Interview ganz gut geschlagen haben. Seid gespannt.

Zu guter Letzt möchte ich noch meine tägliche Ausbeute präsentieren. Zu diesen Spielen werde ich natürlich einen umfassenden Beitrag produzieren. Sicherlich aber nicht mehr heute oder morgen.... aber irgendwann.

Spieleausbeute vom Tag1
Für heute ist dann Schluss. Bis morgen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen