19. November 2014

Kingsport Festival - Dark, Darker, Cthulhu

Einfach mal der Untertan sein, der dem Bösen hilft die Welt zu vernichten? Ich glaube, dass viele Spieler auch mal solche Gedanken haben. Oder warum fasziniert viele das Imperium bei Star Wars so? Sind die Bösewichte nicht viel spannender, als die aalglatten Gutmenschen? Jetzt habt ihr Möglichkeit den Großen Alten aus dem Cthulhu-Universum von H.P. Lovecraft die Welt zu zu zerstören. Wer Lust hat die Seiten zu wechseln, der liest einfach fröhlich.... oder eher fies-grinsend weiter.


Worum geht es in "Kingsport Festival"?

In "Kingsport Festival" verkörpert Ihr einen von den Bösen. Ihr spielt einen Kultisten, der helfen möchte die Großen Alten wieder zurück auf die Erde zu holen. Dafür müsst Ihr die Stadt unter Kontrolle bringen und die Ermittler abwehren, die Euch auf den Fersen sind.
Ihr beschwört Gottheiten, die Euch dafür Geschenke mitbringen, sei es Tod, Zerstörung oder noch mehr Übles. Die Gottheiten werden über Würfel beschworen, dabei müsst Ihr immer gut überlegen,was man mit den drei geworfenen Würfeln sinnvoll anstellen kann.
Nach 12 Runden wird die Welt im Chaos versinken und der Spieler, der am meisten bei der Zerstörung mitgeholfen hat, ist der Gewinner.

Die Spielschachtel
Die Rückseite
Die Spielinformationen

Was steckt in "Kingsport Festival"?
  • 1 Spielplan
  • 20 Tafeln der Großen Alten
  • 16 Gebäudeplättchen
  • 5 Kultmarker
  • 4 Angriffsmarker
  • 110 Spielkarten
    • 24 Ermittler in vier unterschiedlichen Stufen
    • 45 Zaubersprüche in drei verschiedenen Arten
    • 12 Szenarienkarten
    • 18 Ereigniskarten
    • 6 Festivalkarten
    • 5 Übersichtskarten
  • 6 Holzzylinder in 6 Farben
  • 75 Holzscheiben in 5 Farben
  • 65 Ressourcenwürfel in 3 Farben
  • 15 Würfel in 5 Farben
  • 1 Spielregel in deutscher Sprache
Der Spielinhalt
Die Spielregel
Zu der Spielregel muss ich sagen, dass KOSMOS viele Zusatzinformationen hineinpackt. Es wird etwas über H.P. Lovecraft geschrieben und dann wird noch versucht Atmosphäre aufzubauen, denn die ganzen unterschiedlichen Ermittler bekommen einen kleinen Text spendiert, der deren Persönlichkeit herausstellen soll. Diese Arbeit wäre eigentlich nicht nötig gewesen, verdichtet aber das Spiel und die Stimmung sehr.

Die Kultmarker und Angriffsmarker
Die Gebäude
Die Gebäude im Detail
Gebäude und deren Rückseite
Jedes gebaute / eingenommene Gebäude bringt den Spielern einen Bonus ein und auf der Rückseite sind die Funktionen genau beschrieben.

Die Karten der Großen Alten
Nephren-Ka, Yig, Dunkeldürrer und Shggothe
Rückseite einer Karte der Großen Alten
Ebenso wie bei den Gebäudeplättchen, befinden sich auf den Rückseiten der Karten ein schöner Erläuterungstext zu jeder einzelnen Gottheit und nochmal deren Funktion aufgedruckt. Noch mehr Atmosphäre geht bald gar nicht. Zumal das Artwork sehr düster, aber auch passend ist.

Mi Go, Flugkraken, Yithianer und Jäger der Finsternis
Rhan Tegoth, Nodens, Hydra und Dagon
Ghatanothoa, Bokrug, Tulzscha und Cthulhu
Nyarlathotep,Shub Niggurath, Yog Soggoth und Azatoth
Die Spielwürfel
Die Ressourcenwürfel und Spielscheiben
Die verschiedenen Spielkarten
Die Spielübersichten
Die Ereigniskarten
Die Festivalkarten
























Ermittler der Stufe 1 & 2
Ermittler der Stufe 3 & 4


Zaubersprüche Übles
Zaubersprüche Zerstörung
Zaubersprüche Tod
























Der Spielplan
Der Gebäudeteil
Die Leiste für geistige Gesundheit
Der Kalender
Die Leiste für die Zugreihenfolge
Die Leiste der Magiepunkte
Gebäudeplatz im Detail


Wie spielt sich "Kingsport Festival"?

Die Gebäudeplättchen werden auf den entsprechenden Feldern des Spielplanes gelegt. Zusätzlich werden neben / um den Spielplan die Tafeln für die Großen Alten gelegt. Dabei muss ich sagen, dass der Tisch schon etwas größer sein sollte. Das Spiel braucht viel Platz, sehr viel Platz.

Die Gebäude werden bereitgelegt
Die Großen Alten werden aufgebaut
Jeder Spieler erhält eine Spielübersicht, seine Würfel und die entsprechenden Scheiben.

Spielmaterial für den roten Spieler
Jeder Kultist legt eine seiner Scheiben auf das Feld 10 der geistige Gesundheits-Leiste. Zusätzlich wird noch jeweils eine Scheibe bei der 0 auf der Punkteleiste und der Magieleiste gelegt.

Startsituation der geistigen Gesundheit
Startsituation bei der Punkteleiste
0 Magiepunkte für alle Spieler
Je nach Szenario wird auf bestimmte Monat ein Marker für das Auftauchen der Ermittler gelegt. Dadurch kann man immer sehen in welchem Monat man sich befindet und wann der nächste Ermittler angreift.
Die Ermittler werden aus den jeweiligen Stapeln gezogen und zusammen mit einer Ereigniskarte bereit gelegt.

Wann kommen die Ermittler?
Die Ermittler- und Ereigniskarten
Zuletzt werden noch die Zaubersprüche bereitgelegt. Dann kann das Spiel auch schon beginnen.

Die Zauberspruchkarten
Alle Spieler werfen gleichzeitig ihre drei Würfel. Dadurch ergibt sich dann auch schon die Zugreihenfolge. Der Spieler mit der niedrigsten Gesamtsumme darf starten, danach folgt der zweitniedrigste usw.

Die Würfel sind gefallen
Grün darf zuerst.
Der Spieler, der zuerst startet, erhält zusätzlich noch 2 Punkte geistige Gesundheit. Der zweitplatzierte noch 1 Punkt geistige Gesundheit.

Jeder Kultist darf nun einen Großen Alten beschwören. Dafür legt er einen, zwei oder alle drei Würfel auf eine entsprechende Karte, die der Summe der Würfel entspricht.
In diesem Beispiel legt der grüne Spieler zwei Würfel auf die Karte 7. Dafür muss der Spieler einen Punkt der geistigen Gesundheit abgeben, erhält dafür aber zwei lila Ressourcen (Übles) und zwei Magiepunkte.

Grün platziert zwei Würfel..

.. und erhält zwei Ressourcen Übles...
... und zwei Magiepunkte.
Nun folgt der rote Spieler und legt alle seine Würfel auf das Feld 9. Er verliert nun zwei Punkte geistige Gesundheit, erhält aber dafür zwei Zaubersprüche, drei Magiepunkte und darf sich eine Ermittlerkarte anschauen.

Alle drei Würfel würden platziert
Zwei Zaubersprüche bekommen
Drei Magiepunkte bekomme
Und der Ermittler ist nun dem roten Spieler bekannt.
Als letztes ist der gelbe Spieler an der Reihe. Er platziert erstmal nur einen Würfel auf dem entsprechenden Feld. Dafür erhält er allerdings auch nur eine der beiden Ressourcen. Er entscheidet sich für die Ressource Tod.

Erstmal nur ein Würfel
Eine Tod-Ressource bekommen
Grün hat nur noch einen Würfel und legt diesen auf das Feld 2. Und erhält einen Ressourcenstein.

Die 2 wird platziert.
Die Ressourcen für den grünen Spieler
So wird nun Reihum gespielt, bis alle Ihre Würfel platziert haben. Hierbei ist allerdings darauf zu beachten, dass ein Feld immer nur einmal gewählt werden kann. Lediglich auf dem Feld X können mehrere Würfel verschiedener Farbe liegen.

Spielsituation nach der ersten Lege-Runde
Nach der Beschwörungsrunde folgt die Runde der Ausbreitung. Jeder Spieler darf eine neue Scheibe auf ein Gebäude legen, zu dem er eine Verbindung hat. Dafür muss man allerdings die entsprechenden Ressourcen abgeben.

Alle Spieler starten im Haus
Im Spielverlauf möchte sich Rot zum Handelskontor ausbreiten. Dafür muss er einen schwarzen Ressourcenstein abgeben und darf nun einen seiner Steine auf dem Gebäude platzieren. Dafür erhält er sofort einen Siegpunkt und den Bonus, den das Gebäude mitsich bringt.

Rot baut im Handelskontor
In bestimmten Runden kann es zu einem Angriff der Ermittler kommen. Jeder Spieler muss diesen Angriff separat abwehren.

Der erste Ermittler kommt
Dafür werden die Ereigniskarten und die Ermittlerkarte umgedreht. Auf den Karten steht jeweils sehr detailliert, was passiert und wieviel Stärke ein Spieler haben muss, um den Angriff abzuwehren.

Der erste Ermittler 
Nach und nach breiten sich die Spieler auf dem Spielplan aus und werden damit auch immer mächtiger.
Die Spieler breiten sich aus
Das Spiel endet nach der 12 Runden und der Spieler mit den meisten Punkten ist der Gewinner.

Spielende
Was denke ich über "Kingsport Festival"?

"Kingsport Festival" versucht ein Spagat. Ein Spagat zwischen konfliktfreien sog. Eurogames und Spielen mit viel thematischen Hintergrund. Und es gelingt.
Die Abläufe sind übersichtlich und leicht verständlich, zumal die kleine Spielerhilfe keine Fragen offen lässt. Auf der anderen Seite stehen die vielen Hintergründe zu dem Autor des Cthulhu-Universium H.P. Lovecraft. Zusätzlich gibt es viele Flavor-Texte zu den einzelnen Ermittlern, den Ereignissen und natürlich zu den Großen Alten. Man kann sich in Spielwelt quasi richtig verlieren und ich habe fast schon Lust ein Buch aus der Cthulhu-Universum mal zu lesen. KOSMOS hat hier einen tollen Job und sehr viel Arbeit gemacht, die sich aber auch auszahlt. Das Spiel trieft nur so vor Atmosphäre, zumal das gesamte Artwork herrlich düster daher kommt.
Und damit komme ich auch zu einen meiner Kritikpunkte. Viele Spieler könnte das Thema und die ganze Welt, die sich aufbaut, abschrecken. Viele möchten nicht das Böse verkörpern und die Großen Alten sind stellenweise sehr drastisch dargestellt. Leider leidet die Übersichtlichkeit auch unter der gesamten Atmosphäre, manchmal sind die Texte auf den Karten sehr klein. Vielleicht wäre es hier besser gewesen, wenn hier auf den Zusatztext verzichtet worden wäre und der wichtige Kartentext etwas größer wäre.
Auch muss man sich hier vor Augen halten, dass es sich bei "Kingsport Festival" um ein Spiel mit einem präsenten Würfelmechanismus handelt. Daher kann der Glücksfaktor durchaus frustrierend sind, wenn man einige Runden einfach nur niedrige Zahlen würfelt. Allerdings hält hier das Spiel einen Mechanismus parat, dass man nicht ganz leer ausgeht, denn bei niedrigen Zahlen, besteht die Möglichkeit, dass der Spieler Geistige Gesundheit erhält, die ihm das Spiel in den späteren Runden erleichtert. Oder wenn man viele hohe Zahlen platziert, dann verliert man Geistige Gesundheit und man muss in den späteren Runden wieder etwas haushalten mit dieser wertvollen Ressource.
Als letztes muss ich noch erwähnen, dass die Ermittler für einen tollen Spannungbogen sorgen. Man sollte sie nicht außer Acht lassen und sich stets für die Kämpfe präparieren, denn sonst kann es geschehen, dass ein Mühsam übernommenes Gebäude gleich wieder verloren ist.
Für mich ist "Kingsport Festival" eine sehr gelungene Mischung aus einfachen Mechanismen und thematischer Atmosphäre. Allerdings kann ich auch verstehen, wenn Spieler das Thema und die grafische Gestaltung abschreckt. Aber diese Spieler können ja zum spielerisch sehr ähnlichen "Kingsburg" greifen.

Follow me on Twitter or Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen