26. Dezember 2014

Absacker - Schnell Gesammelt

Manchmal braucht man ein Spiel, was den Spieleabend einläutet oder ausklingen lässt. Was leichtes, was einem nicht zu sehr "belastet". Klingt irgendwie nach einer Yogurette-Werbung. Aber genauso scheint AMIGO auch gedacht zu haben und haben dem so genannten Absacker-Spiel ein passendes Spiel geliefert; "Absacker". Klingt alles sehr passend, aber wird es auch diesem "Anspruch" gerecht?


Worum geht es?

Ihr versucht durch geschicktes Kartenauslegen möglichst viele Karten zu sammeln. Man hat stets drei Karten auf der Hand und darf in seinem Zug 1-3 dieser Karten ausspielen. Gelingt es eine Reihe in der Mitte zu vervollständigen, darf man sich die entsprechenden Karten nehmen und ablegen. Danach zieht man wieder auf drei Handkarten auf.
Das Spiel endet sofort, wenn ein Spieler alle seine Karten ausgespielt hat. Es gewinnt der Spieler, der die meisten Karten aus der Tischmitte sammeln konnte.

Die Spielschachtel 
Die Rückseite
Die Spielinformationen

Was steckt in "Absacker"?
  • 106 Spielkarten
    • 21x Wert 3, 20x Wert 4, 20x Wert 5, 24x Wert 6, 21x Wert 7
  • Anleitung in deutscher Sprache
  • Schnupperspiel "Lobo 77"

Die Anleitung
Die Spielkarten
Die Kartenwerte von 3 - 7


Wie spielt sich "Absacker"?

Alle Spielkarten werden an die Spieler ausgeteilt. Diese Karten sind dann der persönliche Nachziehstapel.
Die ausgeteilten Spielkarten
Vom Nachziehstapel zieht jeder Spieler drei Karten auf die Hand.

Die Spielkarten auf der Hand
Der Spielablauf ist ganz einfach. Man spielt 1 - 3 Karten aus und legt dieser in der Spielmitte aus, nach Zahlen sortiert. Danach wird wieder auf drei Handkarten aufgefüllt.

Der Spieler spielt zwei Karten aus
Nach und nach bilden sich nun in der Tischmitte Reihen aus Karten. Spielt ein Spieler eine Karte aus, so dass die Kartenreihe aus der Zahl besteht, darf er diese Reihe nehmen. Um die Reihe 3 zu nehmen, müssen drei 3er Karten in der Mitte liegen, bei der 4er Reihe vier Karten usw.  Jede dieser gewonnenen Karten zählt bei Spielende genau einen Punkt.

Eine dritte 3 wird angelegt.
Der Spieler legt die drei Karten bei sich ab
Im nächsten Beispiel schafft ein Spieler die 7er Reihe zu vervollständigen und darf nun die sieben Karten bei sich ablegen.

Die 7er Reihe wird vervollständigt und....
... darf diese Karten vor sich ablegen
Das Spiel endet sofort, sobald ein Spieler alle seine Karten ausgespielt hat. Jetzt wird nur noch gezählt, wie viele Karten jeder Spieler vor sich liegen hat. Der Spieler mit den meisten Karten ist der Gewinner.

Die gewonnenen Karten

Was denke ich über "Absacker"?

"Absacker" ist leichte Kost, sehr leichte Kost. Aber genau das will das Spiel auch sein, denn sonst hätte der Verlag dem Spiel nicht auch den Namen gegeben. Es ist das ideale Spiel, wenn man in einen Spieleabend starten oder diesen abrunden will. Man kann es sehr schnell runterspielen und sich dabei noch über andere Dinge unterhalten.
Der Glücksanteil ist sehr hoch, aber bei einer Rundenlänge von 5-10 Minuten stört das auch nicht weiter. Man spielt Karten aus und legt diese an; Strategische Überlegungen sollte man hier nicht suchen, höchsten indem man einige Karten versucht auf der Hand zu halten und diese nicht unbedingt ausspielt, um dem Mitspieler Möglichkeiten zu eröffnen.
Ein Pluspunkt ist, dass das Spiel wirklich jeder schnell begreifen kann. Sicher, wer ein strategisches Schwergewicht sucht, der sollte woanders schauen, aber wer einen kleinen "Absacker" sucht, der sollte sich dieses Spiel unbedingt anschauen.


Follow me @Twitter / Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen