27. Oktober 2014

Patchwork - Handarbeitspuzzle

Langsam fallen die Blätter von den Bäumen, die Menschen drehen die Heizungen wieder auf und die außerhäuslichen Aktivitäten nehmen ab. Es ist Herbst und das Wetter lädt sehr zum Brettspielen oder zum Handarbeiten ein. Und toll ist es, wenn ein Spiel diese beiden Themen miteinander verbinden würde. Uwe Rosenberg und der Lookout Verlag haben sich dem angenommen und ein kleines Handarbeits-Spiel entwickelt. Das Spiel "Patchwork" ist ein kleines 2-Personen-Spiel, dass durch das ungewöhnliche Thema des patchworkens eine gewisse Aufmerksamkeit erzeugt. Vor allem bei meiner Freundin.


Worum geht es in "Patchwork"?

"Patchwork" ist eine Handarbeitstechnik, bei der Stoffreste zusammengenäht werden, damit dadurch neue Kleidungsstücke oder Decken entstehen. Und genau das versucht Ihr in diesem Spiel. Ihr habe eine gewisse Menge an Knöpfen (Geld) zur Verfügung, um Flicken zu kaufen, die Ihr dann zusammennäht. Aber das Zusammennähen kostet Zeit.  Beim Zusammennähen sollte man drauf achten, dass man keine Lücken entstehen lässt, denn Lücken sorgen bei Spielende für Minuspunkte. Der Spieler, der am Ende die meisten Knöpfe sammeln konnte ist der Gewinner.

19. Oktober 2014

Spiel 14 - Tag 3 - Abschluss und Aufbruch

Ich bin schon wieder spät mit meinem Bericht, aber gestern bin ich direkt nach der Messe in den Bus gestiegen, welche mich schnurstracks Richtung Heimat kutschierte. Aber vorher war ich natürlich nochmal einen halben Tag auf der Messe. Aber ich will meinen Tag vorne beginnen.

"Schachuhr" für mehrere Spieler

18. Oktober 2014

Spiel 14 - Tag 2 - Mittendrin statt nur dabei

Ich habe mich etwas verspätet und es war irgendwie abzusehen, da ich gestern Abend noch einen Termin hatte und ich erst gegen 1 Uhr ins Bett gefallen bin. Es war ein ziemlich langer Tag, aber ein schöner und aufregender Tag.

Ja, es gibt noch Spiele mit Schafen
Irgendwie scheint der Schaftrend der letzten Jahre abgeflaut zu sein. Aber Matthias hatte ein Spiel, was wenigstens noch Schaf enthielt.

16. Oktober 2014

Spiel 14 - Tag 1 - Es geht endlich los!

Mittlerweile verfasse ich schon den vierten Beitrag in diesem kleinen Messetagebuch und endlich sind wir beim Tag 1 angekommen. Die Messe hat offiziell begonnen und ich bin jetzt schon total fertig. Die Füsse schmerzen, der Rücken tut weh und ich will heute irgendwie keine Menschen mehr sehen, aber so muss es doch eigentlich auch sein. Und wir sollten uns doch freuen, dass die Messe bereits am Donnerstag schon richtig, richtig voll war. Unserem Hobby geht es gut, sehr gut, und wen stören da ein paar volle Gänge oder Trollys..... ok, die stören doch etwas. Solche Hackenzerstörer sollten draußen bleiben, aber das ist mein persönliches empfinden. Wenn ich welche sehe, springe ich instinktiv schon zur Seite. Nur zur Sicherheit.
Tag 1 - Die Messe ist endlich mit Leben gefüllt

15. Oktober 2014

Spiel 14 - Tag 0 - Neuheitenschau


So ganz langsam läuft der Messezirkus an. Die letzten Verlage schrauben oder lassen an ihren Ständen schrauben und die Spannung steigt mittlerweile ins Unermessliche. Morgen geht es dann endlich los.

Messeaufbau in Halle 3

14. Oktober 2014

Spiel 14 - Tag -1 - Anreise

Da bin ich ich also wieder in Essen, der Einkaufsstadt, wie ich mir heute sagen lassen musste. Vorausgegangen war ein ausgiebiger Packmarathon, aber natürlich wurden einigen Sachen dennoch zu hause vergessen.

13. Oktober 2014

Spiel 14 - Tag -2 - Vorbereitungen

Die Spiel 14 steht jetzt wirklich vor der Tür. Nur noch wenige Tage und ich werde dieses Jahr auch wieder vor Ort sein. Ich habe mir sogar vorgenommen, dass ich ein tägliches Tagebuch schreibe. Natürlich auch mit vielen Bildern und Eindrücken.

Die wichtige Mappe!!

5. Oktober 2014

Start Frei - Rennaction auf dem Spieltisch

So ganz kann ich den letztjährigen Spielejahrgang doch noch nicht hinter mir lassen. Irgendwie ist mir bei der heutigen Formel 1 Übertragung aus Japan eingefallen, dass ich "Start Frei" vom Carrera Tabletop Verlag noch nicht vorgestellt habe.
Das Spiel ist quasi der große Bruder des Spiels "Gib Gas" und versucht ebenfalls spannendes Renngeschehen auf den heimischen Spieletisch zu transportieren. Ob es gelingt erzähle ich später.


Worum geht bei "Start Frei"?

"Start Frei" versucht die Atmosphäre eines Carrera-Rennes einzufangen. Das beginnt schon beim Öffnen der Schachtel an, denn es schaut alles genauso aus wie eine Carrera-Rennbahn und hört beim Würfelbecher, der genauso geformt ist wie ein Carrera-Handregler, auf.
Die Autos werden mit Hilfe von Karten und Würfeln über den Rennparcours geschickt, der sich jedes mal neu zusammenbauen lässt. Es gibt heiße Überholmanöver, Schikanen, die man richtig anfahren muss und natürlich dem obligatortischen Boxenstopp.
Der Spieler, der nach zwei Rennrundern als erster über die Ziellinie kommt, gewinnt das Rennen.