26. April 2015

Zombie 15 - Tick Tack, die Horde lauert

Im Bretterwisser-Podcast ist René eigentlich für die Zombiespiele zuständig. Aber heute will ich mich auch mal in neue Gefilde begeben und schauen, ob ich mit dem Genre warm werden kann. Bei "Zombie15'" dreht sich alles um die Apokalypse und nur die 15-jährigen Teenager haben überlebt. Jetzt müsst ihr durchhalten und die Szenarien in maximal 15 Minuten besiegen. Ist es dem Heidelberger Spieleverlag gelungen den Spielspaß in diesem hektischen Echtzeit-Spiel einzufangen oder schlurft das Spiel wie ein Untoter über den Spieletisch?


Worum geht es bei "Zombie15"?


"Zombie 15'" ist ein kooperatives Echtzeit-Spiel. Eine Partie dauert in der Theorie nur 15 Minuten (wenn man den Aufbau nicht mitzählt, aber dazu später mehr). Ihr verkörpert einen Teenager und ihr müsst verschiedene Szenarien bestehen und dabei unterschiedliche Ziele erfüllen, aber vor allem Überleben. Dabei metzelt ihr euch durch Horden von Untoter, dabei sitzt euch die Zeit aber ständig im Nacken.
Je nach gespielten Szenario unterscheiden sich die Siegbedingungen und auch der Schierigkeitsgrad. Damit ihr gewinnt müssen alle Helden überleben und die Ziele erfüllen, bevor der 15-minütige-Soundtrack vorüber ist.

10. April 2015

Träxx - Nokia-Snake lässt grüßen

Zufälle entstehen manchmal und so kommt es vor, dass jetzt zwei Beiträge vom Nürnberger Spielkarten Verlag direkt übereinander hier im Blog stehen. Tja, so ist das halt. Steffen Benndorf (ihr wisst schon, der "Qwixx" und "The Game"-Autor) hat schon wieder zugeschlagen, diesmal aber mit Hilfe von Reinhard Staupe. Es handelt sich um das Spiel "Träxx" und Karten spielen bei diesem Spiel eine eher untergeordnete Rolle. Gelingt es dem Nürnberger Spielkarten Verlag zwei gelungene Spiele ins Frühjahr zu schubsen?

Worum geht es?

Jeder Spieler erhält ein eigenes Tableau, auf dem es gilt eine durchgehende Linie zu zeichnen. Das Tableau besteht aus Sechsecken in verschiedenen Farben. Jede Runde wird eine Karte aufgedeckt, die vier oder fünf farbige Sechsecke anzeigt. Nun dürfen alle Spieler ihre eigenen Linien auf dem Tableau malen. Die farbigen Sechsecke auf den Karten geben an, wo die Linie verlängert werden kann. Zusätzlich sollte man möglichst schnell die Zahlenfelder erreichen, denn die geben im Spielverlauf Punkte. 
Der Spieler, der am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.